Celestron CGX-L 1100 RASA

Celestron
In den Korb
  • Beschreibung
  • Mehr

Die CGX-L-Montierung ist der grosse Bruder der CGX und trägt Geräte bis etwa 34 Kilogramm – das langt auch für die grössten Celestron-Teleskope samt Zubehör. Mit einem Eigengewicht von unter 24 kg für die Montierung und 21 kg für das Stativ ist sie dennoch gut transportabel. Dank der grossen Tragegriffe ist sie sogar besser zu transportieren als eine vergleichbare, etwas leichtere klassische parallaktische Montierung!

Das Teleskop

Der Rowe-Ackermann Schmidt-Astrograph macht es Ihnen sehr leicht, mit modernen DSLR- oder astronomischen CCD-Kameras beeindruckende Astro-Fotos zu erstellen. Das schnelle f/2,2-System mit grossem Gesichtsfeld hat gegenüber der klassischen Fotografie bei f/10 zwei grosse Vorteile: Viel kürzere Belichtungszeiten und dadurch weniger Anfälligkeit für Nachführfehler. So können Sie bessere Aufnahmen in kürzerer Zeit gewinnen und oft sogar auf einen Autoguider verzichten.

Der Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph ist der legitime Nachfolger der Schmidt-Kamera von Celestron, der in den 1970er noch mit Filmnegativen verwendet wurde.

Heute, da die CCD-Sensoren genauso gross wie Dia-Negative oder sogar noch grösser sind, bietet dieser Schmidt Astrograph einen Bildkreis von vollen 43mm, sodass Sie auch auf grossen Sensoren nadelscharfe Sterne erhalten – bis zu 52mm sind nutzbar. Dieser grosse ausgeleuchtete Bildkreis und eine Brennweite von nur 620mm ergeben das perfekte Instrument für die Fotografie von grossen Himmelsregionen und ausgedehnten Objekten. So können Sie unter anderem Mosaikbilder des gesamten Himmels erstellen oder Veränderliche Sterne, Supernovae oder Kometen jagen.

Optische Leistung
Der Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph hat eine neu konstruierte Optik mit einem vierlinsigen Korrektor mit Gläsern mit seltenen Erden, die Farb- und Abbildungsfehler wie Koma und Bildfeldwölbung unterdrücken. Nie zuvor hat ein Astrograph in dieser Preisklasse über das gesamte Bildfeld diese optische Qualität und Spot-Grösse geliefert. Die Konstruktion ermöglicht auch eine sehr geringe Vignettierung.

Weitere Eigenschaften
Weitere Eigenschaften wie wie eine spezielle, lineare Messinglagerung des Fokussierers und der Feathertouch Mikro-Fokussierer ermöglichen Ihnen die exakten Einstellungen für das perfekte Bild. Ein 12V MagLev Ventilator verkürzt die Auskühlzeit und sorgt für einen idealen Luftzug durch den Tubus und die staubgeschützten Belüftungsöffnungen.

Der Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph wurde als vollständiges System für die Astrofotografie entwickelt und liefert mit DSLR- und astronomischen CCD-Kameras die besten Ergebnisse. Jedes Element bis hin zur Dicke des Glases im vollständig mehrfachvergüteten optischen Fenster oder optionalen Filtern wurde jede Komponente des Systems berücksichtigt und aufeinander abgestimmt.

Die Montierung

Die CGX-L wurde für kleine Sternwarten und den Remote-Betrieb entwickelt, mit dem Schwerpunkt auf einem guten Verhältnis von Nutzlast zu Eigengewicht, einer kompakten Konstruktion und innovativen Details für dein Einsatz von grossen Teleskopen, Foto-Equipment und dem aktuellen drahtlosen Zubehör.

Eine Schlüsselrolle kommt dabei den mit 144 mm grosszügig dimensionierten Schneckenrädern zu, die einen gleichmässigeren Lauf auch mit schwerer Teleskopen ermöglichen, sowie der auf 270mm verlängerte Schwalbenschanzklemme, die auch grosse Teleskope sicher hält. Für den Remote-Betrieb gibt es optische Sensoren für die Home- und Grenz-Positionen, verinfachte Einstellungen zum Einnorden und eine verbesserte Kabelführung. Dazu gibt es mechanische und ergonomische Verbesserungen, durch die die Montierung noch stabiler, benutzerfreundlicher und transportabler ist.

Mit der dualen Schwalbenschwanzklemmung für CG-5 (Vixen, Celestron) oder CGE (3-Zoll Losmandy) können Sie problemlos z.B. zwischen kleinen Sonnenteleskopen und grossen Schmidt-Cassegrains wechseln. Damit das auch bei der Fotografie Spass macht, hat die Montierung durchzugsstarke, reaktionsschnelle Motoren erhalten, die über einen stabilen Zahnriemen mit den Achsen verbunden sind. So reagiert die Montierung praktisch sofort auf Steuerbefehle, auch von einem Autoguider. Das Getriebespiel entfällt, und da auch die Schneckenräder angefedert sind, wird das Spiel weitestgehend eliminiert – Sie müssen auch bei grösseren Temperaturunterschieden nicht nachjustieren, Schnecken und Zahnräder haben optimalen Kontakt.

Die grossen Schrauben sind griffig, sodass Sie sie auch mit Handschuhen gut lösen oder anziehen können – auch die Polhöheneinstellung wurde überarbeitet, sodass Sie die Montierung sogar bei voller Beladung leicht einstellen können. Ein Polsucher ist optional erhältlich, ist aber in aller Regel unnötig: Mit dem All-Star-Polaralign können Sie die Montierung an jedem helleren Stern durch das Teleskop einnorden und für Perfektion ist das Scheinern dem Polsucher schon immer überlegen. Als Besonderheit können Sie die Montierung auf der Basisplatte des extrabreiten Stativkopfs verschieben – so können Sie den Schwerpunkt perfekt über das Stativ legen, für den ganzen nutzbaren Breitengradbereich von 3 bis 65° nördlicher bzw. südlicher Breite. 

Als Foto-Montierung ist sie für den mobilen Einsatz genauso geeignet wie für den Remote-Betrieb. Interne Sensoren („Switche“) bringen die Montierung selbständig in die Home-Position und vermeiden, dass Sie bei Schwenks zu weit fährt und irgendwo anstösst. Die interne Verkabelung dient ebenfalls der Sicherheit: Alle Anschlüsse (Strom, Handcontroller, AUX und Autoguider) sind in der Basis der Montierung und bewegen sich nicht mit.

Die Montierung kann ganz klassisch über ASCOM und den Handcontroller (mit USB-Anschluss) via PC gesteuert werden oder Sie verwenden die im Lieferumfang enthaltene Steuersoftware, die gemeinsam mit Planewave Instruments entwickelt wurde. Multipoint GoTo-Modelling, Plate Solving und Steuerung des Fokussierers sind nur einige Funktionen, die Sie normalerweise für den Remote-Betrieb nachrüsten müssen – bei der CGX gehört diese Software zum Lieferumfang. Hier benötigen Sie den Handcontroller nicht, sondern können direkt den USB-Anschluss der Montierung verwenden.

Das Teleskop
  • 11-Zoll f/2.2
  • Linsen mit seltenen Erden zum Ausgleich von Farbfehlern, Koma und Bildfeldebnung
  • Optimierter, 43,3 mm großer Bildkreis ermöglicht nadelscharfe Bilder auch am Rand der grössten astronomischen Kamera-Sensoren, das nutzbare Bildfeld erstreckt sich sogar bis auf 52mm für noch grössere Sensoren
  • Spezielle lineare Fokussierer-Lagerung aus Messing verringert Spiegelshifting, der 10:1 FeatherTouch Mikro-Fokussierer ermöglicht sehr genaues Fokussieren.
  • Leiser, leistungsstarker 12V MagLev Ventilator mit Staubschutz reduziert die Auskühlzeit
  • Gängige Kamera-Adapter (T-Gewinde und M48) für den Anschluss der meisten CCD- und DSLR-Kameras im Lieferumfang

Die Montierung

  • Gesteigerte Nutzlast von 34 Kilogramm, hervorragendes Verhältnis von Traglast zu Eigengewicht
  • Zusätzliche AUX-Buchsen und Autoguideranschluss an der Dec-Achse für besseres Kabelmanagement
  • 144mm grosse Schneckenräder, um auch schwere Lasten besser und genauer nachzuführen
  • 270mm lange Schwalbenschwanzklemmung, um auch grosse Teleskope besser zu unterstützen
  • Stahlstativ mit 70 mm dicken Beinen und grösserem Spreizwinkel für stabileren Stand
  • Neue Zubehör-Ablageplatte für drei 1,25"-Okulare, zwei 2"-Okulare und einem aufrechten Halter für Tablet oder Smartphone
  • Schwerlast-Gegengewichtsstange aus Edelstahl mit 31,5mm Durchmesser für zusätzliche Gegengewichte
  • Optional erhältlicher Polsucher speziell für CGX und CGX-L als Alternative zum softwaregestützten All-Star Polar Align
  • Unterstützt drahtlose und kabelgebundene Steuerung mit Zubehör wie StarSense AutoAlign und SkyPortal WiFi-Modul (separat erhältlich)

Eigenschaften der Montierung

  • Kompakter, niedrigbauender Montierungskopf für mehr Stabilität und bessere Transportabilität. Stabiler und steifer mit kürzerer Ausschwingzeit.
  • Verbesserte Motoren mit mehr Drehmoment, für besseres Schwenken und Nachführen auch bei grosser Zuladung
  • Schwerlast-Zahnriemen minimieren das Getriebespiel und ermöglichen kurze Reaktionszeiten auch bei schwerer Zuladung
  • Sichtfenster in den Motorgehäusen zeigen die Aktivität der Antriebe
  • Angefederte Schneckenräder aus Messung und Edelstahl reduzieren die Friktion und erhöhen die Passgenauigkeit
  • Interne Verkabelung, Strom und untere Anschlussbuchsen bewegen sich nicht mit, wenn die Montierung schwenkt
  • Home- und Begrenzungs-Switche – interne Hardware-Stops für R.A. und Dek, um Kabelgewirr und Kollisionen mit dem Stativ zu vermeiden
  • Interne optische Sensoren auf beiden Achsen für einfachen und sicheren Remote-Betrieb
    • Home Sensoren ermöglichen es, dass die Montierung immer in die Startposition fahren kann, egal in welcher Position sie vor dem Unterbrechen der Stromversorgung stand
    • Limit Sensoren unterbrechen Nachführung oder Schwenks automatisch, bevor die mechanischen Anschläge erreicht werden
  • Beinhaltet die ausgeklügelte PWI Steuersoftware, die gemeinsam mit Planewave Instruments entwickelt wurde. Beherrscht multi-point Go-To Modeling, Fokussieren und Plate Solving. Es ist keine weitere Steuersoftware nötigt.
  • Software-unterstütztes Einnorden: "All-Star Polar Alignment" ermöglicht schnelles und sehr genaues Einnorden. Nutzen Sie beliebige helle Sterne, ohne zusätzliches Zubehör oder Apps.
  • Position des Montierungskopfes auf dem Stativ ist anpassbar, um den schwerpunkt optimal über dem Stativ zu platzieren und den grossen Breitengradbereich von 3-65° optimal auszunutzen
  • duale Schwalbenschwanzaufnahme für CG-5/EQ/Vixen und CGE/3" Losmandy
  • Führt bis zu 20º beiderseits über den Meridian nach, unterstützt SkyPortal WiFi und StarSense AutoAlign Module.
  • Stativbeine können zusammengeklappt werden, ohne die Zubehörablage vorher zu entfernen.
  • Überarbeitetes Stativ mit grösserem Spreizwinkel für mehr Stabilität. Die Minimalhöhe des Stativs wurde auf vielfachen Wunsch abgesenkt

Verbesserte Ergonomie

  • Zwei Griffe zum leichteren Transport und Aufbau
  • Griffige Klemmen für die Schwalbenschwanzklemmung
  • Innovatives und verbessertes System zum Einnorden
  • Überarbeiteter Einstellmechanismus für die Polhöhe, auch bei vollbeladener Montierung. Ein stationärer Einstellknopf für die Polhöhe mit einem neuentwickelten Verbindungssystem verringert die Reibung beim Einnorden der Montierung. Eine überarbeitete Azimut-Einstellung mit reibungsarmen Teflon-Lagern erleichtert das Einnorden einer vollbeladenen Montierung.
  • Gut ablesbare Breitengrad-Skala

Elektronik

  • NexStar+ Handcontroller mit USB-Anschluss
  • USB 2.0 Buchse zum direkten Anschluss an einen PC mit der PWI-Software
  • 2 Autoguider-Anschlüsse für optimales Kabel-Management
  • PEC-Sensor, PPEC Ready - für automatische Korrektur des periodischen Schneckenfehlers
  • 12V Stromanschluss
  • Interne Real Time Clock (Echtzeituhr)

Technische Daten

Die Montierung

MONTIERUNGSART: Parallaktisch, computergesteuert
NUTZLAST: 34 kg (75 lb)
GEWICHT DES MONTIERUNGSKOPFS: 21,3 kg (ohne Gegengewichtsstange)
GEWICHT DES MONTIERUNGSKOPFS: 23,9 kg
GEWICHT DES STATIVS: 21 kg
STATIV-HÖHE: 91 bis 134 cm
DURCHMESSER DER STATIVBEINE: 7 cm (2,75")
VERSTELLBEREICH DER POLHÖHE: 3º-65º
MAXIMALE SCHWENKGESCHWINDIGKEIT: 4°/Sekunde (3°/Sekunde als Voreinstellung)
NACHFÜHRGESCHWINDIGKEITEN: Siderisch, Sonne, Mond
AUX-ANSCHLÜSSE: 4 (für Handcontroller und Zubehör)

Das Teleskop:

OPTISCHES DESIGN: Rowe-Ackermann Schmidt
ÖFFNUNG: 279 mm
BRENNWEITE: 620 mm
ÖFFNUNGSVERHÄLTNIS: 2.22
BACKFOKUS VON DER VORDEREN LINSENGRUPPE: 72,8 mm
BACKFOKUS VON DEN MITGELIEFERTEN KAMERA-ADAPTERN: 55 mm
OBSTRUKTION: 114 mm
SUCHER: Nicht im Lieferumfang
LICHTSAMMELVERMÖGEN (IM VERGLEICH ZUM MENSCHLICHEN AUGE): 1588x
VERGÜTUNG: StarBright XLT
GESAMTGEWICHT: 15,9 KG (35 lbs)
LIEFERUMFANG: 11 Zoll RASA, 42 mm T-Adapter, 48 mm Kamera-Adapter
AUFLÖSUNG (RAYLEIGH): 0,5 Bogensekunden
AUFLÖSUNG (DAWES): 0,41 Bogensekunden
TUBUSLÄNGE: 84 cm
Verwandte Produkte